Datenschutzerklärung

Wer wir sind

Wir sind nur ich, und die Adresse meiner Website lautet: https://d-blog.org.

Welche personenbezogenen Daten ich sammele und warum ich sie sammele

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammele ich die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf meiner Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, diese verkaufen, vielleicht für eigenes Marketing einsetzen, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Also: Lösch einfach Deinen Brwoserverlauf nach jeder Sitzung.

…und Schriften!

Ich verwende unter Umständen –je nachdem, welches WordPress-Theme gerade aktiv ist– Google Fonts. Bei jedem Aufruf meines Blogs werden Schriften von Google geladen, die damit auch Bescheid wissen, dass Du hier hin surfst. Wenn Du zusätzlich ein Google-Konto geöffnet hast (z.B. über Youtube, Gmail oder Google Maps), weiß Google ziemlich genau, wer Du bist.

Und dass Dich meine Blogthemen interessieren.

Mit wem ich deine Daten teile

Absichtlich mit niemandem. Obwohl ich immer mal darüber nachdenke.

Wie lange ich deine Daten speichere

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art kann ich Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei mir anfordern, inklusive aller Daten, die du mir mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die ich von dir gespeichert habe, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die ich aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren muss.

Wohin ich deine Daten sende

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Unsere Kontakt-Informationen

Siehst Du im Impressum.

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Wir halten unser WordPress aktuell.

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Dann mailst Du bitte.

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Von Niemandem.