Mit dem Kajak rund um Wilhelmsburg und einmal elbaufwärts…

Es ist immer wieder etwas merkwürdig, einen Fluss stromaufwärts zu paddeln. Zumal es sich bei der Elbe nicht um ein Flüsschen, sondern einen Strom handelt. Ich erinnere mich an sehr anstrengende dreihundert Meter elbaufwärts in Magdeburg während einer unglaublich schönen zehntägigen Kajaktour.

Auf der Unterelbe, die bis zum Stauwehr und Schleuse Geesthacht reicht, ist es etwas anderes: Passt man die berechenbaren Tide ab, kann man auf der einströmenden Flut ‚flussaufwärts‘ paddeln. Das ist nicht wie Radeln mit Elektroantrieb, aber kein Vergleich zum Paddeln gegen die Strömung.

Häfen üben auf mich wie alte Industrieanlagen einen großen Reiz aus, und der Wilhelmsburger bzw. Harburger Hafen ist mit dem Kajak etwas ganz besonderes.

Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_00 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_01 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_02 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_03 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_04 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_05 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_06 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_07 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_08 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_09 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_10 Rund_um_Wilhelmsburg_CC_4_BY_SA_Daniel_Rohde-Kage_11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.